Die Kreative Küche - Essen mit Herz und Verstand

Praxis für Ernährungsberatung und Kochatelier



Nach dem Motto "Kühlschrank auf - mach was draus"

Sie kennen das - was soll es heute geben? Der kühlschrank ist voll - aber "nichts zu essen" ist da. (Wie beim Kleiderschrank:))

Mein Sohn reklamiert schon mal, "es sei nichts da" - ich finde im Kühlschrank allerhand - er beschwert sich           "Ja, aber das muss man alles zubereiten!" Für mich als Diätassentintin - ist das allerdings eher ein Qualitätsmerkmal, als ein Makel.

Wenig später, wenn es dann die ersten Ergebnisse gibt (manchmal macht er auch mit), ist auch mein Sohn wieder versöhnt.

Hier nun ein paar Ideen:


Kategorien

2021-01-30

Quinoa-Linsen-Bratlinge - mit Rosenkohl

Neues aus “Kühlschrank auf - mach was draus!”
    
Quinoa Linsen Kchel mit Rosenkohl blog.jpgIch hatte zu Hause: Quinoa, rote Linsen, tiefgekühlten Rosenkohl, einige Reste wie geriebener Käse, 1 Ei vom Backen, geschälte Zwiebeln, Petersilie die schon begann zu lahmen. Offener Natur Joghurt.

Ich habe mich entschlossen vegetarische Küchle zu machen:

für 12 Küchle/ 4 Port.

Bratlinge:
150g Quinoa
150 g rote Linsen
Salz
1 Ei
2 El gerieb. Käse (auch Reste von Schafskäse, Mozzarella, Scheibenkäse können hier verarbeitet werden)
1/2 Zwiebel
2 Stiele Petersilie
evtl. 2 EL Mehl, Semmelbrösel, Grieß oder geriebenes altbackenes Brot (Das dient nur der Restverwertung, es geht auch ohne)
Muskat, Pfeffer
2 EL Öl

Gemüse:

800g Rosenkohl, tiefgekühlt
1 EL Rapsöl
1/2 Zwiebel
etwas Wasser
Salz, Muskat

Dip:
1 Becher Joghurt, natur
evtl. abschmecken mit Kräutern

Wasser aufkochen, mit etwas Salz, beides zugeben, nochmal kurz aufkochen, dann bei mittlerer Hitze (ca. 5) 10 Min. quellen lassen. Zwischenzeitlich die Reste zusammensuchen, Ei und geriebenen Käse (2 EL) in eine Schüssel. Zwiebel fein schneiden und Petersilie hacken und zugeben. Den Joghurt noch extra aufheben. Hier gibt es einen Dipp, wenn die Petersilie oder andere Kräuter noch frisch genug sind, gerne in den Joghurt schneiden.

Parallel den Rosenkohl in einen Topf geben und je nach Zeit entweder nur in etwas Rapsöl andünsten oder mit gewürfelten Zwiebeln. Wer mag kann auch eine leichte Soße machen, etwas gewürfelten Schinken dazu oder mit 1 TL Zucker leicht karamellisieren. Wir mögen ihn tatsächlich einfach gedünstet mit etwas Zwiebeln. Wer den Rosenkohl nicht gut verträgt, nimmt anderes Gemüse: Karotten, Bohnen, Blumenkohl, Broccoli…. (Blumenkohl und Broccoli sind kein Kohlgemüse). Ich habe hier immer eine gute Auswahl im Tiefkühlschrank. Das Gemüse mit den gehackten Zwiebeln leicht andünsten und etwas Wasser zugeben. ca. 10-15 Min. garen.

Bratlinge: Überschüssiges Quellwasser von Quinoa und Linsen in einem Sieb abtropfen und etwas auskühlen lassen. Nun mit Ei, Zweibeln, Käse, Petersilie mischen und abschmecken. Küchle in wenig Rapsöl bei mittlerer Hitze ausbraten.

Dip: Joghurt pur finde ich tatsächlich ausreichend, aber natürlich kann man auch mit Kräutern und Salz abschmecken. Mein Sohn hat mir einen Streich gespielt und Zucker drunter gerührt, das schmeckte tatsächlich auch!

Admin - 20:21:32 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.